Toten Sonntag

Adolf Bode

Offenbach am Main 1904-1970

Künstlerbiographie

Öl auf Leinwand

Rechts unten signiert rückseitig, betitelt und mit Adressangabe

Größe:  56 x 66 cm

Rahmen:  72 x 83 cm

Gemälde oberflächlich leicht verschmutzt, stellenweise Craquele

Preis Euro 1.200,-

Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Die mit dem (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.


Künstlerbiografie

Zurück zur Übersicht

Adolf Bode

Adolf Bode war Schüler der Offenbacher Kunstgewerbeschule, der heutigen Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Zunächst Mitglied der Darmstädter Sezession, beteiligte sich Bode 1926 an der Gründung des Bundes Offenbacher Künstler und gehörte zu den ersten Künstlern, die ab 1927 über günstige Ateliers und Wohnungen im Rahmen eines Künstlerprogramms der Stadt gefördert wurden. Neben Bildern und Zeichnungen gestaltete Adolf Bode zahlreiche Wandmalereien in privaten und öffentlichen Gebäuden, unter anderem den Lichthof des Deutschen Ledermuseums, den er im Stil einer frühgeschichtlichen Felszeichnung schmückte.